• +49-331-585-07-544
  • info@daniel-schuppelius.de

Schlagwort-Archiv Horst Seehofer

Kritik: Deutsche Bahn vs. GDL

Die Attraktivität der Deutschen Bahn lässt ja bekannterweise zu wünschen übrig. Verspätete Züge, schlechtes Routing bei anstehenden Wartungsarbeiten, dreckige und verfallende Bahnhöfe, defekte Züge und unzufriedenes Personal sind nicht nur meine persönliche Wahrnehmung. Was anfänglich ein starkes Problem für mich war, ist heute ein Umstand den ich zwangsläufig akzeptiere. Kurz um, ich habe gelernt mit den vorhandenen “Fähigkeiten” der Deutschen Bahn umzugehen. Es ist nicht immer leicht, aber wenn man akzeptiert, dass man eh keinen Einfluss auf diesen Betrieb hat, ist man schneller mit den eigenen Lösungen für die aktuellen Mobilitätsprobleme. Offensichtlich scheine ich eine masochistische Ader an mir zu haben, anders kann ich mir meine Bereitschaft zur Nutzung der Bahn nicht erklären. Schaue ich so zurück, dann wurde ich auch schon lange nicht mehr irgendwo ausgesetzt und stehen gelassen. Dank meiner Verdrängungsarbeit habe ich ganz vergessen, dass ich diesen Winter wieder ausgesetzt wurde. Und weil ich alles mit so viel Humor betrachte, lasse ich es mir nicht nehmen, diesen Haufen an geballter Kompetenz zu kritisieren.

Pandemie: CDU/CSU planlos oder müde?

Heute ist mal wieder einer dieser Tage, an denen ich mich frage, warum die CDU/CSU sich damals, bei der Wahl der Kanzlerkandidaten, für Laschet und Söder entschieden hatte. Gut die Auswahl war nicht berauschend, aber die besten Pferde, im Pandemierodeo, waren die beiden auch nicht. Wie auch immer, die Parteien haben sich entschieden. Jetzt bleibt ihnen nur noch das bange Warten. Problematisch könnte es werden, wenn die Wähler begreifen, wie konzentriert die beiden Minister an ihrem persönlichen Scheitern arbeiten und gearbeitet haben. Aber ich kann mich natürlich auch ganz hart irren, denn erstaunlicherweise halten sich unser Verkehrsminister und der Innenminister so fest im Sattel, dass mir die Spucke weg bleibt. Anscheinend ist es einfacher, wenn man nicht ganz so hohe Ansprüche an sich stellt. Man vergisst ein paar Sachen, lacht hier und dort mal etwas unpassend und beteuert stets nach besten Wissen und Gewissen agiert zu haben. Hat sich dann der ganze Shitstorm gelegt, lacht man sich in Fäustchen weil der Wähler so blöde und der Plan aufgegangen ist.

Sitzverteilung im Landtag 2019 - 2020 (Thüringen)

Lügen und andere Machtspielchen

Schon länger könnten wir beobachten, dass unsere Gesellschaften scheinbar instabiler werden. Ehrlichkeit und der Wille für Vernunft zu stehen, sind mittlerweile keine Atribute mehr, welche unsere “Politiker” auszeichnen. Stattdessen nimmt die Gier und das ungenierte Lügen einen immer größeren Platz in unserer Gesellschaft ein. Vor Jahren, hätte man beispielsweise für viel weniger eine Amtsenthebung eingeleitet. Hauptsache man bekommt was mal will und wenn man mal ertappt bzw. zur Rechenschaft gezogen wird, sind die Konsequenzen ein Witz. Machterhalt mit allen Mitteln, egal wie schädlich eine Person für ein Amt ist. Stattdessen geht die Party immer weiter und niemand fühlt sich zuständig. Für die wirklich wichtigen Themen, wie beispielsweise Finanzsystem und Klima, ist der Zenit schon längst überschritten. Derzeit fallen wir jedoch lieber in fremde Länder ein, um unseren Rohstoffhunger zu stillen, die FDP lässt sich von der AfD wählen, Geheimdienste manipulieren Firmen und wissende Politiker lügen den Bürgern offen ins Gesicht und zu guter Letzt hat die Rhetorik von AfD und CSU mal wieder unschuldige Tote produziert. Und wie soll es anders sein, natürlich ist sich niemand seiner bzw. irgendeiner Verantwortung bewusst. Die heutige Zeit, zeichnet sich eher durch mangelnden Biss, Mutlosigkeit und das fehlende Rückgrat aus. Ein äußerst beschämendes Bild der Politik, in vielen Ländern unserer Erde.

Demokratie­verständnis und freie Meinungs­äußerung

Heute früh, wurde ich unsanft von wilden Nachrichten geweckt. Man könnte sagen, ich hatte eine Begegnung der dritten Art, welche mich gleich in das “Dritte Reich” verfrachtete. In dem Beitrag zur Europawahl hatte ich ja bereits erwähnt, dass ich davon ausgehe, einen Angriff auf die freie Meinungsäußerung zu erleben. Annegret Kramp-Karrenbauer bringt nun, in ihrer Analyse zur Wahl, eine Zensur von Meinungen vor einer Wahl ins Spiel. Ich persönlich hatte eher Horst Seehofer im Blick, aber was nicht ist das kann ja noch kommen.

12