• +49-331-585-07-544
  • info@daniel-schuppelius.de

Schlagwort-Archiv Terror

Sitzverteilung im Landtag 2019 - 2020 (Thüringen)

Lügen und andere Machtspielchen

Schon länger könnten wir beobachten, dass unsere Gesellschaften scheinbar instabiler werden. Ehrlichkeit und der Wille für Vernunft zu stehen, sind mittlerweile keine Atribute mehr, welche unsere „Politiker“ auszeichnen. Stattdessen nimmt die Gier und das ungenierte Lügen einen immer größeren Platz in unserer Gesellschaft ein. Vor Jahren, hätte man beispielsweise für viel weniger eine Amtsenthebung eingeleitet. Hauptsache man bekommt was mal will und wenn man mal ertappt bzw. zur Rechenschaft gezogen wird, sind die Konsequenzen ein Witz. Machterhalt mit allen Mitteln, egal wie schädlich eine Person für ein Amt ist. Stattdessen geht die Party immer weiter und niemand fühlt sich zuständig. Für die wirklich wichtigen Themen, wie beispielsweise Finanzsystem und Klima, ist der Zenit schon längst überschritten. Derzeit fallen wir jedoch lieber in fremde Länder ein, um unseren Rohstoffhunger zu stillen, die FDP lässt sich von der AfD wählen, Geheimdienste manipulieren Firmen und wissende Politiker lügen den Bürgern offen ins Gesicht und zu guter Letzt hat die Rhetorik von AfD und CSU mal wieder unschuldige Tote produziert. Und wie soll es anders sein, natürlich ist sich niemand seiner bzw. irgendeiner Verantwortung bewusst. Die heutige Zeit, zeichnet sich eher durch mangelnden Biss, Mutlosigkeit und das fehlende Rückgrat aus. Ein äußerst beschämendes Bild der Politik, in vielen Ländern unserer Erde.

Eigene Ängste verstehen

Die Akzeptanz für den Radikalismus ist schon lange in unserer Mitte angekommen. Wenn ich mich mit Menschen über dieses Thema austausche, sticht eines ganz besonders hervor. Sie haben Angst! Je ländlicher bzw. je weniger man mit Einwanderern zu tun hat, desto feindlicher ist man diesen Personen gegenüber eingestellt. Man ist auch nicht mehr in der Lage, zu verstehen warum Personen fliehen. Nein stattdessen belagert man noch die Einflugschneisen und sorgt so schon mal für eine Willkommenskultur der Superlative.

1