• +49-331-585-07-544
  • info@daniel-schuppelius.de
  • Erlebe

    wie befreiend andere Blickwinkel sein können

    Erdachtes mag zu denken geben, doch nur Erlebtes wird beleben.

  • Ertrage

    was dir der Himmel sendet

    Wer ein Unglück ertragen kann, erträgt auch das Glück

  • Begegne

    dem, welchem du am nächsten bist

    Eine echte Begegnung kann in einem einzigen Augenblick geschehen

  • Lerne

    die Grenzen deines Geistes kennen

    Begabung hängt halb vom Talent und halb vom Lernen ab

  • Erfahre

    was du nie geglaubt hättest

    Erfahrung, die bitterste Pille die es zu schlucken gibt

  • Genieße

    was dich wirklich berührt

    Glück und Schmerzlosigkeit müssen wir dankbar annehmen und genießen, aber nie fordern

Meine neuesten Blog-Beiträge

Aktuelle Themen, welche mich offensichtlich beschäftigen

10. April 2019 Keine Kommentare

Mein Ausblick in die Zukunft – Anbau von Lebensmitteln

In den letzten Jahren häuften sich die Meldungen, dass wir in Zukunft mit mehr Unwettern zu tun haben werden. So wie es momentan ausschaut, können wir noch nicht mit Bestimmtheit sagen, was uns im Einzelnen erwartet. Dennoch können wir feststellen, dass extreme Wetterereignisse wohl unsere Art des Anbaus von Lebensmitteln verändern wird. Bilder von zerstörten […]

25. März 2019 Keine Kommentare

Erfahrungen: T-Randonneur Lite

Letztes Jahr, entschied ich mich mein alten Drahtesel gegen einen neuen Drahtesel auszutauschen. Monate lang überlegte ich, was mir am besten in den Kragen passt und stellte mir Unmengen an Fragen. Welchen Schaltungstyp will ich in Zukunft benutzen? Pinion Nabenschaltung Kettenschaltung Soll es wieder ein Trekkingrad werden? Was kann ich gegen einschlafende Hände unternehmen? Wie […]

21. März 2019 Keine Kommentare

Der öffentliche Nahverkehr und seine Drogen

Seit meinem Umstieg vom Auto auf das Fahrrad und die öffentlichen Verkehrsmittel, habe ich auch mehr Berührungspunkte mit Drogenabhängigen. Sie lungern an Bahnhöfen und anderen öffentlichen Plätzen herum, frieren, hungern, betteln, pöbeln und randalieren. Dabei rutscht mir eine Droge, immer wieder in den Fokus. Von den mir bekannten Drogen, ist Alkohol einer der finstersten erlaubten […]

Meine Projekte

Meine beliebtesten Werke.

Mein VSF

Mein Randonneur Lite von VSF

Mein Villiger

Evolution meines Villigers

OpenERP 7.0

Eine Software in Richtung Enterprise-Resource-Planning, zum Verwalten von firmenspezifischen Daten

OpenERP 6.0

Erste Installation des Enterprise Ressource Planers

me@ultraportable

Werkzeug entscheidet über Erfolg und Misserfolg. Wer nicht in sein Werkzeug investiert wird immer benachteiligt sein.

Beton- und Estricharbeiten

Oberflächenbearbeitung und Versiegelung für Estrichböden

Bootserver

Ein Bootserver, welcher es mir ermöglicht ohne lokale Datenträger Computer zu warten bzw. zu prüfen

SurvStat@RKI

Webprojekt eines Fachbereiches des Robert Koch Instituts

Auf den ersten Blick wirkt er technisch und steril.

Marc

Ein Idealist, mit dessen Wissen ich Million machen würde.

Andreas

Ein Träumer.

Simone

Deine angesprochenen Probleme sind vielschichtiger als du denkst.

Rosi

Deine Denke möchte ich nicht haben.

Punjum

Wallstreet Image
Leben. Bedeutet fallen, mit dem Wunsch die Richtung zu bestimmen

Du legst die Parameter fest

Was hat in deinem Leben Priorität und was nicht

Bestimme deine Ziele

Mach dir einen Plan und pflastere diesen Weg mit kleinen Meilensteinen

Erkenne Nutznießer

Lass dir deine Zeit nicht von Anderen verschwenden

Meine Interessen

Ein kleiner Überblick, über meine Interessen.

Radfahren

Nur sitzende Tätigkeiten, ob im Büro oder Unterwegs. Gefühlte 500m Bewegung am Tag. Dann eine Änderung in meiner beruflichen Laufbahn. Veränderung musste her, da kam mir die Idee mit dem Fahrrad und eine Testphase von 2 Monaten. Seit dem erledige ich alles mit dem Fahrrad und meine Lebensqualität hat sich zum besseren gewendet.

Die Firma

Gegründet habe ich meine Firma 2011, nachdem ich das Robert Koch Institut verlassen habe. Meine Spezialisierung zielt auf die Informations- und Datenverarbeitung ab. Zeit meines Lebens habe ich mich diesem Thema gewidmet und habe schon in meiner Kindheit alles daran gesetzt, zu verstehen wie Systeme und Programme arbeiten. Mit der Firma habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht. Und habe immer noch Spaß daran, mich mit höchster Geduld, den Problemen zu widmen, welche wir ohne Informationstechnologie nie gehabt hätten.

Werkeln

Von der Stange, ist nichts meins. Probieren was geht. Erfahrungen sammeln und belohnt werden, wenn das erbaute auch so funktioniert wie ich mir das vorgestellt habe. Je mehr Funktionen enthalten bzw. Probleme mit einem Werkzeug bzw. Gerät gelöst werden können, desto wohler fühle ich mich. Das Design spielt dabei eine untergeordnete Rolle.