• +49-331-585-07-544
  • info@daniel-schuppelius.de

Wissen

COVID-19: Sterberaten und Fallzahlen

In den sozialen Netzwerken und in den Medien kann man momentan eine Panik beobachten die ich so nicht für möglich gehalten hätte. Selbst auf der Strasse sind die Leute nervös und panisch. Können keine rationalen Entscheidungen mehr treffen und sind verunsichert. Ganz deutlich wurde mir dieser “Sachverhalt”. Als ich mitbekommen habe, wie eine Frau ihren Mann beleidigt und heruntergemacht hat, weil dieser mit einem anderen Mann geredet hat, der eigentlich nur behilflich sein wollte. Die Frau hatte Todesangst und hätte sich am liebsten in einem Atombunker versteckt! Man kann sich in dem momentan existierenden Informationsteppich nur schwer orientieren. Niemand kann einem sagen, was unter dem Radar der Wissenschaftler abläuft. Wir müssen Geduld haben und abwarten, denn wir haben die Oberfläche gerade einmal angekratzt!

Schmelzende Eismassen und wachsende Polkappen

Zu meinem Erstaunen, gibt es anscheinend noch genügend Leute, welche den Klimawandel leugnen bzw. nicht akzeptieren können. Selbst wenn ich der Meinung wäre, er wird nicht explizit durch den Menschen ausgelöst. So muss man doch anerkennen, dass sich irgendetwas tut. Wir verfügen in der heutigen Zeit, über so viele Messwerte. Aber dennoch gibt es Personen, welche sich irgendwie völlig resistent gegen die Aufnahme dieser Daten stellen. Leider sind diese Leute in prominenter Gesellschaft, denn auch der amerikanische Präsident hat so seine Probleme mit dem Klimawandel. Vielleicht sind die Darstellungen der Daten, unserer Wissenschaftler, viel zu kompliziert. Ich kann es nicht nachvollziehen, deshalb probiere ich, mal möglichst leicht aufbereitet, die Daten und Fakten darzustellen.

Über Zentralbanken und andere Banken – Krisen

In dem Beitrag zur Giralgeldschöpfung, wurde primär die Beziehung der Geschäftsbank zur Nichtbank beleuchtet. Um zu verstehen, warum wir aktuell in einer Finanzkrise stecken. Müssen wir verstehen, warum die Realwirtschaft, für die Geschäftsbanken, keine Attraktivität mehr besitzt.

Böse Zungen würden behaupten, die Realwirtschaft hat überhaupt keine Bedeutung mehr für die Geschäftsbanken. Wie und warum, kam es zu dieser Abkopplung.

Fragte man einen Filialleiter einer beliebigen Bank, ob eine Bank von einer Insolvenz betroffen sein kann. So lautete die Antwort vor der Krise, dass wäre so gut wie unmöglich. Stichwort: Mindestreserve

Über Zentralbanken und andere Banken – Geldschöpfung

Ich bin ja mittlerweile durch meine Beiträge, für den ein oder anderen Leser, zu einem Kapitalismus-Kritiker mutiert. Daher sah ich mich gezwungen, genauer auf unser liebes Geld bzw. auf unser Wirtschaftssystem zu schauen. Als nicht Kaufmann, scheine ich ein anderes Verständnis von Geld und Wirtschaft zu haben. Wie kann das sein, fragte ich mich. Die Klassiker wie Mindestreserve und Zinseszins und den daraus resultierenden Möglichkeiten der Wertschöpfung, waren für mich relativ schnell verstanden, dachte ich. Wie immer im Leben, lohnt sich immer ein genauerer Blick. Vor allem, wenn etwas so viel Vertrauen genießt wie unser Geldsystem. In diesem Beitrag werfe ich mit ein paar “Fachbegriffen” um mich. Für die wichtigen Begriffe, stelle ich euch Erklärungen und weiterführende Links zu Verfügung. Diese Links, repräsentieren auch meinen Informationsweg, bei der Erstellung dieses Beitrages.

1