• +49-331-585-07-544
  • info@daniel-schuppelius.de

Kategorie-Archiv: Fahrräder

Blogbeitrag: Tubeless – Praktikabel?

Man sitzt vor dem Fernseher, zieht sich einen Film rein und plötzlich hört man ein zischen. Das Rad, welches neben einem steht, senkt sich und man stellt fest, dass der Tubeless-Reifen seine Luft in die umliegende Atmosphäre entlassen hat. Verwundert schaut man sich den Reifen an und fragt sich, was ist hier gerade passiert. Anschließend resümiert man über die möglichen Fehlerquellen. Die Dichtmilch wurde doch erst vor ein paar Monaten aufgefrischt, niemand hat das Rad angefasst und dennoch steht man hier mit einem Plattfuß. Als nächstes denkt man sich, glücklicherweise stehe ich nicht draußen im Kalten! Man hat also Zeit die Milch "ziehen" zu lassen und die Lichtverhältnisse sind auf jeden Fall besser, als es zu dieser Jahreszeit üblich ist.

Blogbeitrag: Erfahrungen: Riese & Müller Supercharger

Auch wenn ich mich Anfangs gegen ein Elektrorad ausgesprochen habe. So muss ich doch feststellen, dass sich einiges in dieser Kategorie getan hat. Somit sind meine anfänglichen Bedenken, zur Zuverlässigkeit dieser Fahrzeugkategorie, nur noch bei einigen Motorenherstellern zu halten. Brose ist in meinem Universum beispielweise so ein unzuverlässiger Kandidat. Nach einigen Gesprächen und weiteren Testfahrten bin ich auf ein E-Bike gestoßen, welches mich positiv überrascht hat. Es geht, wie oben schon angedeutet, um das Supercharger von Riese & Müller. Bei dem hier betrachteten E-Bike befindet sich die Verarbeitungsqualität in einer anderen Liga, dennoch bleiben ein paar Wünsche offen. Erwähnenswert ist auf jeden Fall der Preis, dieses Elektrorades, auch hier kann man von einer anderen Liga bzw. einem sportlichen Unterfangen sprechen.

Blogbeitrag: TX-Randonneur – Umrüstung zur Bergziege

Ein Kollege und ständiger Begleiter bei kleineren und größeren Touren, ist schon etwas älter und stirbt schon an kleinen Steigungen einen Heldentot. Wir sprechen dann immer von einer Bergetappe im Mittelgebirge, den Alpen oder den Pyrenäen, je nachdem wie heftig die Steigung ist ;). Die ursprüngliche Übersetzung des Kurbelsatzes, Shimano 105 FC-S703, von 50/39/30 und an der Kassette von 34-11 reichte nicht aus. Also schaute ich nach einer Kurbel die eher im Segment der Mountainbikes zu finden sind. Eine Kurbel die meinem Kollegen zusagte, war die Shimano Deore MTB FC-M6000, welche eine Abstufung von 40/30/22 aufweist. Also ging er mit den Wünschen zu unserem Radhaus-Spezialisten Ralle, in Berlin-Rudow, und besorgte die passenden Teile für die Umrüstung. Da wir die Umrüstung erst starten wollten, wenn die Verschleißgrenze des Antriebes erreicht ist, langen die Teile ein paar Wochen im Regal.

Blogbeitrag: Erfahrungen: Neues von der IXON Space

Ich hatte mich bereits in einigen Beiträgen über die Qualität der Busch und Müller IXON Space ausgelassen. Dieser Winter forderte dann 2 weitere Lampen, die ich natürlich wieder gegen 2 neue IXON Space tauschte. Warum bin ich so blöde? Nun es gibt aus meiner Sicht nur Busch und Müller, welche diese Parameter bei Akku-Lampen liefern. Mit den anderen Lampen von Busch und Müller bin ich durchaus zufrieden, denn sie funktionieren tadellos. Wie gesagt, es darf nur keine USB-Technik an dem Lampen sein. Da mir jetzt eine IXON Space der neueren Generation abgestorben ist, habe ich mal nachgeschaut ob Busch und Müller ein wenig Lernbereitschaft ausweißt.

Blogbeitrag: Hebie Lenkungs­dämpfer

Es gibt Teile am Fahrrad die lernt man erst zu schätzen, wenn man sie nicht mehr hat. Mit der Zeit war der Lenkungsdämpfer etwas ausgeleiert, also tauschte ich die Feder gegen eine stärkere Feder. 2 Wochen lang war dies eine gute Entscheidung, bis der Winkel durch die stärkere Belastung brach. Ohne Lenkungsdämpfer schlägt das vordere Rad stärker ein und das Fahrrad steht nicht so sicher, wenn man die vordere Partie beladen hat. Was ich noch gelernt habe? Da ich die Verkabelung eingerichtet habe, mit verbautem Lenkungsdämpfer, war das Kabel nicht für den kompletten Weg des Lenkers ausgelegt. Was mit Kabeln passiert, welche unter Zug geraten? Das wurde mir dann bewusst, als ich mein Rücklicht reparieren wollte, dass Stück für Stück den Dienst quittiert hatte.

Blogbeitrag: Erfahrungen: busch+müller IXON Space (Innenleben)

Nachdem ich immer schnellere Endladzyklen bei meiner IXON Space verzeichnet habe, entschloss ich die Lampe zu öffnen. Ich war zu meinem Erstaunen nicht sonderlich überrascht, welche Mängel ich dann vorgefunden habe. Es zeichnete sich ja bereits im ungeöffneten Zustand ab. Nichtsdestotrotz war ich enttäuscht, in dieser Preisklasse solche Mängel zu sehen. Da die Lampe mittlerweile aus der Gewährleistung heraus gerutscht war, störte ich mich nicht daran, ob evtl. etwas kaputt gehen konnte. Kurz gesagt, schlimmer als jetzt konnte es nicht werden. Über erste Anzeichen vom vermuteten Pfusch bei dieser Lampe hatte ich bereits in diesem vorherigen Beitrag gesprochen. Dieser Beitrag behandelt, worin aus meiner Sicht die Designfehler liegen und wozu ich mich daraufhin genötigt sah.

123
Sie suchen,
Informationen

zu meinen
Dienstleistungen!