Mein Blog

Video: Unser Freund, das Atom


Cookies von Drittanbietern

Hinweis: Dieser verborgene Inhalt, hinterlässt beim aktivieren möglicherweise Spuren von Drittanbietern auf Ihrem Rechner. Eventuell könnte man über diese Spuren Ihr Benutzerverhalten analysieren. Bitte bestätigen Sie, durch einen Klick auf den Button, die Ausführung des Inhaltes. Auf den folgenden Seiten können Sie sich weitere Informationen zur Verwendung von Daten auf dieser Webseite ansehen: Impressum, Datenschutzerklärung. Haben Sie weitere Fragen zum Thema? Schreiben Sie mich über das Kontaktformular bzw. per Mail (info@daniel-schuppelius.de) an.

Des Weiteren sind Sie sich darüber im Klaren, dass durch die Aktivierung des Inhaltes, Cookies durch Drittanbieter gesetzt werden können. Weiterhin sind Sie sich bewusst, dass Ihre Datenverarbeitungsanlage mit dem Dienst des Drittanbieters interagiert. D.h. es werden Informationen Ihres Systemes an den Drittanbieter übermittelt. Folgen Sie dem unten stehenden Link, werden auf der Zielwebseite vermutlich auch Cookies gesetzt und Daten ausgetauscht.


Das Zeitalter der Radioaktivität

Radtour: Usedom nach Berlin

Nachdem ich meine Familie allein nach Dänemark fahren ließ, um noch etwas Geld zu verdienen. Entschloss ich mich in einer sehr spontanen Tourenplanung, den Fernradweg Berlin-Usedom abzufahren. Eigentlich wollten wir (Meine Kumpels und ich) nur einen Tagesausflug von Johannisthal nach Berlin planen. Nachdem ich meinen Kalender gesichtet hatte und feststellte, dass ich bis Diensttag Zeit hätte. Brachte ich die Idee in die Runde, warum nicht komplett abfahren. Usedom ist zwar nicht mein Traum von einem Urlaubsziel, aber da ich es bisher nur mit dem Auto besucht hatte, war es nun Zeit mit dem Rad durch Usedom zu fahren. Usedom ist mir persönlich zu touristisch erschlossen und an der Ostsee herumgammeln ist nicht so meine Welt. Für ein paar Stunden kann man sich jedoch mal in den Städten auf Usedom herumtreiben. Mit dem Auto sollte man aber nicht dort hinfahren, wenn man nicht, auf den Hauptverbindungsstraßen, im Stau stehen möchte.

Audio: Vogelgesang

Video: Dürre Zeiten – Der Kampf ums Wasser


Cookies von Drittanbietern

Hinweis: Dieser verborgene Inhalt, hinterlässt beim aktivieren möglicherweise Spuren von Drittanbietern auf Ihrem Rechner. Eventuell könnte man über diese Spuren Ihr Benutzerverhalten analysieren. Bitte bestätigen Sie, durch einen Klick auf den Button, die Ausführung des Inhaltes. Auf den folgenden Seiten können Sie sich weitere Informationen zur Verwendung von Daten auf dieser Webseite ansehen: Impressum, Datenschutzerklärung. Haben Sie weitere Fragen zum Thema? Schreiben Sie mich über das Kontaktformular bzw. per Mail (info@daniel-schuppelius.de) an.

Des Weiteren sind Sie sich darüber im Klaren, dass durch die Aktivierung des Inhaltes, Cookies durch Drittanbieter gesetzt werden können. Weiterhin sind Sie sich bewusst, dass Ihre Datenverarbeitungsanlage mit dem Dienst des Drittanbieters interagiert. D.h. es werden Informationen Ihres Systemes an den Drittanbieter übermittelt. Folgen Sie dem unten stehenden Link, werden auf der Zielwebseite vermutlich auch Cookies gesetzt und Daten ausgetauscht.


Nationalisten: Es war einmal…

Überall in Europa sind die Spuren des 2. Weltkrieges noch existent. Vom Meer bis nach oben in die Berge, es liegt noch Müll und Unrat aus dieser Zeit herum. Von einigen Hinterlassenschaften, droht sogar heute noch eine Gefahr. Ob es nun Land- und Seeminen, Gefahrenstoffe oder anderes militärisches Material ist, eine unbedarfte oder nicht durchgeführte Handlung kann zu einer Katastrophe führen. Dennoch gibt es 75 Jahre nach dem Krieg wieder Stimmen, welche die Vergangenheit völlig verdrängt oder eher wahrscheinlich nie akzeptiert haben. Auch die Bereitschaft Konflikte beizulegen, scheint nur noch eingeschränkt möglich zu sein. Einiges kann mit den sozialen Medien und unserem kindlichen Umgang mit Technologie erklärt werden, doch längst nicht alles. Ist es die Überforderung, sich um Lösungen zu bemühen? Sind wir unfähig Kompromisse einzugehen? Zählt im Kapitalismus nur noch Rendite und Neid? Was sagt es über uns aus, wenn wir uns auf Kosten anderer bereichern?

Galerie: Am Strand