Homöopathie und Placebo

Bemerkung: Homöopathie und Placebo

Gestern wieder mal eine kleine Diskussion zur Homöopathie gehabt. Wenn man daran glaubt, kann einem der Kram vielleicht helfen, aber bitte nicht auf Kosten der Allgemeinheit. Die Pharmakonzerne freut es, wenn diese sich an dem Glauben einzelner bereichern können. Ist der Glaube stark genug, können sogar Kirche und wilde “Heiler” mit ihren Händen heilen. Wie wäre es mit Vertrauen zum eigenen Körper? Vielleicht sollte man auch nur mal anerkennen, dass das streicheln auch einen heilenden Effekt hat. Homöopathie schafft aus meiner Sicht nur eine günstige Umgebung, um den Placebo-Effekt zum tragen zu bringen. Meinen Kindern habe ich auch immer Smarties gegeben, um ihnen eine Motivation auf Fahrradtouren zu geben. Das waren meine Turbopillen!

Wichtig ist also nur, welche Geschichte man zu seinen “Voodoo-Pillen” erzählt bekommt.

Daniel Jörg Schuppelius

Selbstständiger IT-Dienstleister und Assistent für Elektronik und Datentechnik, Ich bin sozusagen Mädchen für alles was die Informationstechnik angeht. Kümmere mich gerne um Probleme, an denen andere Dienstleister scheitern und bin ständig auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Entwickle gerne Programme und Skripte und kümmere mich um diverse Blogs und Seiten. Auch sonst probiere ich mich an neuen Techniken aus, um mich noch unabhängiger von anderen Personen zu machen. Wenn du willst, dass irgendetwas funktioniert, dann kümmere dich immer selbst darum.

Schreibe eine Antwort

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: